EV Aich verliert im letzten Test gegen Regensburg – U23 feiert Auftaktsieg

Viel vorgenommen hatten sich die Spieler um Kapitän Stefan Urzinger nach der zuletzt schwachen Leistung gegen Dingolfing für das letzte Testspiel auf heimischem Eis. Gegen den EHC Regensburg aud der Bezirksliga Gruppe 1 musste Trainer Georg Herrmann allerdings gehörig improvisieren, da mit Schwarzkugler, Neumeier und Wild drei Stammkräfte fehlten. Aufgefüllt wurden die Lücken mit den U23-Spielern Felix Daffner und Marco Maier, die beide eine sehr ordentliche Leistung ablieferten. Zudem half Herbert Jarczyk aus, der voraussichtlich auch im ersten Saisonspiel gegen Berchtesgaden mit von der Partie sein wird.

Beide Mannschaften starteten ohne großes Abtasten in die Partie und so entwickelte sich von Beginn an ein temporeiches Spiel auf gutem Bezirksliganiveau. Im ersten Spielabschnitt konnten sich die Aicher, bedingt durch einige Strafzeiten auf Regensburger Seite, ein leichtes spielerisches Übergewicht erarbeiten. Die daraus resultierenden Überzahlsituationen blieben aber ungenutzt. Durch ihre körperbetonte Spielweise kamen die Gäste jedoch mit zunehmender Spielzeit immer besser in die Partie und gingen im zweiten Drittel mit 1:0 in Führung. Nach einem schnellen Konter über Jarczyk schloss Neuzugang Florian Erl zum 1:1-Ausgleich ab. In der Folge agierten die Aicher in der Defensive aber wiederholt zu sorglos und fingen sich folgerichtig zwei Gegentreffer ein, sodass es mit einem 1:3-Rückstand in die Kabinen ging. Im letzten Spielabschnitt zeigten Gastgeber eine engagierte Leistung und versuchten sich gegen die Niederlage zu stemmen. Die Offensivaktionen blieben aber ohne den letzten Biss, wie es Trainer Herrmann nach dem Spiel formulierte und so sprang bis auf einen Lattentreffer nichts Zählbares mehr heraus. Der EHC Regensburg zeigte sich vor dem Tor treffsicherer. Nachdem die Aicher an der gegnerischen blauen Linie die Scheibe vertändelten, trafen die Gäste zum 1:4-Endstand.

Am kommenden Wochenende startet die Bezirksliga Gruppe 2 in die Spielzeit 2018/19. Zum Auftakt in die neue Saison empfängt der EV Aich am Samstag, 20. Oktober um 17:15 Uhr den EV Berchtesgaden in der heimischen Sparkassen-Arena.

Einen erfolgreichen Start in die neue Saison legte das Aicher U23-Team hin. Neben dem BEV-Pokal darf die Mannschaft heuer mit einer Wild-Card in der Landshuter-Eishockey-Hobbyliga teilnehmen. Im ersten Spiel gegen den EHC Landshut feierten die Jungs einen 8:2-Sieg. Die Tore (Vorlagen) erzielten: Felix Daffner 3(3), Tobi Rott 1(1), Tobi Göschl 1(1), Tim Bednarz 1(1), Lorenz Leuchter 1(1), Max Kaltenegger 1(1), Niklas Hobmaier 0(1) und Markus Bauer 0(1)

Das nächste Spiel der U23 steigt schon am kommenden Freitag, 19.10. um 20:00 auswärts gegen den letztjährigen Meister EV Piflas.

Letzter Test vor dem Saisonauftakt

Am Samstag, 13. Oktober empfängt der EV Aich den EHC Regensburg zum insgesamt fünften und letzten Testspiel. Eine Woche später geht es dann zuhause gegen den EV Berchtesgaden zum ersten Mal um Punkte in der Bezirksliga Saison 2018/19.

Die Regensburger spielen in der Bezirksliga Gruppe 1 und belegten dort in der letzten Saison hinter Waldkirchen und Bayreuth den dritten Tabellenplatz. Die Vorbereitung auf die neue Saison verlief für den EHC bislang sehr erfolgreich. Auf zwei Siege gegen den Nachbarn aus Straubing (4:2 und 6:2) folgte zwar stark ersatzgeschwächt eine 1:5-Niederlage gegen Gebensbach. Am vergangenen Wochenende feierten die Regensburger dann aber mit einem 7:4 Sieg gegen den EHC Waldkraiburg 1b den dritten Sieg im vierten Spiel.

Die Aicher Mannschaft darf sich also auf einen starken Gegner und eine echte Standortbestimmung einstellen, zumal beim EVA einige Spieler ausfallen. Trainer Georg Herrmann muss auf Schwarzkugler, Neumeier und Wild verzichten, sodass die Formationen ordentlich durcheinander gewürfelt werden.

Spielbeginn ist am Samstag um 17:15 Uhr im Moosburger Eisstadion