Gelungene Revanche gegen Holzkirchen

01.03.2022. Der ESC Holzkirchen reiste ambitioniert und mit breiter Brust zum Nachholspiel an. Zuletzt schossen sie Geretsried mit 13:1 aus dem Stadion und mit einem Sieg beim EV Aich war sogar der Sprung auf Platz 4 möglich. Ähnliche Vorzeichen auch bei den Aichern: Sie haben allerdings zwei Partien weniger und brauchen noch zwei Siege aus den Spielen gegen Holzkirchen und Bad Aibling, um an Holzkirchen und Waldkraiburg vorbeizuziehen und die Saison auf dem 4. Tabellenplatz abzuschließen. Es war also durchaus Brisanz in der Begegnung, zumal die Aicher im Hinspiel nach Penaltyschießen unglücklich 5:6 verloren hatten.

Den besseren Start erwischten die Gäste. Nach einem Fehlpass fackelten die Holzkirchner nicht lange und ihr Kapitän Abeltshauser erzielte das 1:0 für seine Mannschaft. Es dauerte bis zur 11.  Minute ehe die Aicher durch Andreas Koller den Ausgleich erzielten. In der 15. Minute drehte Florian Erl, der diesmal als Mittelstürmer die zweite Reihe anführte, mit einem Überzahltreffer zum 2:1 die bis dahin ausgeglichene Partie für den EVA.

Der Gästekeeper war zu Beginn des zweiten Drittels in Gedanken wohl noch beim Pausentee, denn es dauerte nur 19 Sekunden, bis Andreas Koller in der zweiten Aicher Überzahlsituation mit einem Bauerntrick das 3:1 erzielte. Der EVA war jetzt die deutlich bessere Mannschaft und traf sogar in Unterzahl. Nach toller Vorarbeit von Jens Trautmann erhöhte wiederum Andreas Koller in der 25. Minute auf 4:1. Mit diesem Spielstand gingen beide Mannschaften in die zweite Drittelpause.

Spielentscheidend waren an diesem Abend die Special-Teams. Während Holzkirchen in neun Überzahlsituationen nur ein Tor erzielen konnte und dabei sogar zwei Gegentreffer einstecken musste, war das Powerplay bei den Aichern mit drei Toren deutlich effizienter. Im dritten Drittel waren 40 Sekunden gespielt, als Andreas Koller in Überzahl mit seinem vierten Treffer für die Vorentscheidung sorgte. Dennoch gaben die Gäste nicht auf und erzielten in der 42. Minute das 5:2. Und kurz darauf verhinderte EVA-Keeper Pfafferott nach einem Alleingang von Abeltshauser einen weiteren Gegentreffer der Gäste. Für die endgültige Entscheidung sorgte schließlich Jens Trautmann in der 53. Minute in Unterzahl mit seinem Tor zum 6:2. Das 6:3 der Holzkirchner war dann nur noch Ergebniskosmetik, zumal die Gäste in den letzten drei Minuten zum Ausgleich des Strafzeitenkontingents noch dreimal in die Kühlbox wanderten.

Durch den verdienten Heimsieg haben die Aicher die Grundlage für das Erreichen des 4. Tabellenplatzes gelegt. Dazu braucht es aber am kommenden Samstag, 05. März im Heimspiel gegen Bad Aibling erneut drei Punkte.

Aufstellung: Pfafferott, Krojer; Weber, Fink, C. Koller, Weinberger, Neumeier, Urzinger; A. Koller, Schwenk, Erl, Killermann, Braun, Korn, Trautmann, Görl

Tore: 0:1 (3.) Abeltshauser (F. Walter), 1:1 (11.) A. Koller (Korn), 2:1 (15.) Erl (Braun, C. Koller), 3:1 (21.) A. Koller (Korn), 4:1 (30.) A. Koller (Trautmann), 5:1 (41.) A. Koller (Korn), 5:2 (42.) F. Walter, 6:2 (53.) Trautmann (A. Koller), 6:3 (53.) Abeltshauser (Schweighofer).

Strafzeiten: Aich 18; Holzkirchen 14

Patrick Korn war meist einen Schritt schneller als seine Gegenspieler und steuerte drei Vorlagen zum Sieg bei.

Noch zwei Heimspiele – Partie gegen Bad Aibling wird am 05. März nachgeholt

Zwei Heimspiele stehen für die Aicher Eishackler in der laufenden Saison noch auf dem Programm. Sowohl die Partie gegen Holzkirchen wie auch gegen Bad Aibling 1b mussten verlegt werden. Am kommenden Samstag, 26. Februar um 18:00 Uhr kommt der ESC Holzkirchen zum Rückspiel in die Clariant-Arena. Das Hinspiel war 60 Minuten lang spannend und ging zum Schluss sogar ins Penaltyschießen. Da hatten die Aicher dann aber das nachsehen und wollen im Heimspiel jetzt den Spieß umdrehen.

Nachdem es die Aicher vorige Woche auf breiter Front mit dem Coronavirus traf musste auch das Spiel gegen Bad Aibling verlegt werden. Die Aibdogs kommen jetzt am Samstag, 05. März um 18:00 zum letzten Heimspiel der Saison. Die Mannschaft von Trainer Georg Herrmann will sich natürlich mit einem Heimsieg gebührend von den Fans verabschieden.

Keine Spiele am Wochenende

10.02.2022. Die Spiele an diesem Wochenende (Freitag, 11.02. in Berchtesgaden und Sonntag 13.02. gegen Bad Aibling) müssen abgesagt werden. Beim EV Aich hat jetzt auch die Coronawelle zugeschlagen. Nachdem die Mannschaft bisher relativ glimpflich durch die Corona-Pandemie kam was infizierte oder positiv getestete Spieler betrifft hat diese Woche der Virus voll zugeschlagen. Alle Infizierten befinden sich in Quarantäne, sodass kein Spielbetrieb möglich ist. Ob und wann die Spiele nachgeholt werden können steht noch nicht fest.