Die ersten beiden Vorbereitungsspiele mit Licht und Schatten, morgen das nächste Testspiel gg. die Wölfe Vilshofen

Nach dem absolvierten Trainingslager in Milevsko begann die Testspielphase auf heimischen Eis gegen den EC  Pfaffenhofen 1 b.

Das Vorbereitungsspiel EV Aich – EC Pfaffenhofen 1b endete 11:2  Drittelergebnisse (2:0, 3:1, 6:1)

Im ersten Vorbereitungsspiel hatte der EV Aich den EC Pfaffenhofen 1 b zu Gast.

Die Ilmstädter spielen in dieser Saison in der Bezirksliga Gruppe 1 und haben bereits ein Vorbereitungsspiel absolviert, das sie gegen den EHC Regensburg mit 7:2 gewonnen haben.

Beide Teams gingen stark ersatzgeschwächt in die Begegnung. Bei den Gästen halfen die Aicher U 23 Spieler Tobias Göschl  und Bailey Görl aus, sodass diese mit zwei Sturmreihen antreten konnten. Bei den Aichern fehlten mit Alexander Scholz, Tarek Mustapha, Alexander Neumeier, Jens Trautmann, Christoph Schwenk  und Michael Lackner sechs  Leistungsträger.

Trotzdem entwickelte sich die Partie sehr gut und beide Teams kamen zu aussichtsreichen Chancen. Auf der Aicher Seite konnte sich Linus Messerer mehrfach auszeichnen. Er hat, wie die anderen beiden Neuzugänge, Armin Rotzinger und Florian Bochnak, einen sehr guten Eindruck hinterlassen.

Im ersten Drittel war das Spiel größtenteils ausgeglichen. Dennoch konnten die Aicher mit einem 2:0 in die erste Pause gehen.

Ab dem Mittelabschnitt übernahmen die Aicher zunehmend das Ruder und schraubten das Ergebnis zwischenzeitlich auf 5:1.

Im letzten Drittel lief das Aicher Kombinationsspiel fast perfekt. Sie schnürten ihren Gegner teilweise im Drittel ein und ließen gleichzeitig wenig Chancen für die Pfaffenhofener zu.

Mit 6 Treffern erhöhten sie auf 11:2, das auch gleichzeitig der Endstand war.

Die Tore für Aich erzielten: Daniel Korn 3(1), Andreas Koller 2(2), Herbert Jarczyk 2(2), Tom Pollner 2(1), Matt Puntureri 1(3), Armin Rotzinger 1(1), Stefan Urzinger 0(2), Andreas Schmid 0(2) Christian Koller 0(2)

 

Niederlage gegen Landesligisten EV Dingolfing

Im zweiten Vorbereitungsspiel war der EV Aich beim Landesligisten EV Dingolfing zu Gast.

Die River Rats hatten bereits ein umfangreiches Vorbereitungsprogramm mit sehr achtbaren Ergebnissen gegen Bayernligisten hinter sich.

Aufgrund dessen waren die Aicher wohl zu sehr beeindruckt. Sie agierten vor allem im ersten Drittel zu vorsichtig und defensiv, so dass die Gastgeber von Anfang an spielbestimmend waren. Mit 3:0 ging der erste Spielabschnitt an die Dingolfinger.

Nach einer Standpauke in der Drittelpause gingen die Aicher mit mehr Selbstbewusstsein ins zweite Drittel. Dem 4:0 in der 23. Minute folgte kurz darauf das 4:1 durch Jens Trautmann (Rotzinger/Korn). Die Aicher gestalteten die Begegnung in der Folge offen und hatten weitere Möglichkeiten durch Tarek Mustapha, Matt  Puntureri und Herbert Jarczyk. Aber auch die Gastgeber hatten besten Chancen, die von Jo Pfafferott im Aicher Tor mit tollen Paraden zunichte gemacht wurden. Vor allem bei der Chancenverwertung waren die Gastgeber kaltschnäuziger als die Aicher.

Das 5:1 in der 33. Minute war praktisch die Vorentscheidung, zumal der 2. Treffer der Aicher durch Andreas Koller von dem Unpatreiischen nicht anerkannt wurde.  Zwei Penaltys für die River Rats wurden vom Aicher Goalie gehalten. 10 Strafminuten im letzten Spielabschnitt hemmten den Aicher Spielfluss. Mit starkem Defensivspiel überstanden sie doppelte Unterzahl, konnten aber drei weitere Treffer der Dingolfinger nicht verhindern.

Obwohl das Ergebnis mit 8:1 für die River Rats nach dem Spielverlauf zu hoch ausgefallen ist, waren die Gastgeber über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft.

Am Freitag empfängt der EV Aich mit dem ESC Vilshofen einen weiteren Bayernligisten. Mit dabei ist dann auch Alexander Scholz. Bis auf Michael Lackner, Andreas Weinberger und Michael Mayer stehen dem Coach Georg Hermann alle Spieler zur Verfügung.

 

Über zahlreiche, lautstarke Fans würde sich die Mannschaft sicherlich freuen !!!!