Wieder ein Doppelwochenende für den EV Aich

Nachdem am vergangenen Wochenende mit Ottobrunn und Holzkirchen zwei Landesligisten auf dem Vorbereitungsprogramm des EV Aich standen geht es Heute und Morgen gegen zwei Mannschaften aus den benachbarten Bezirksligen.
Heute ist der EV Aich beim EG Woodstock Augsburg zu Gast. Morgen kommt der ERC Ingolstadt zum Rückspiel in die Sparkassenarena. Die Partie beginnt um 19.30 Uhr.

Zum ersten Heimspiel ist am letzten Samstag der ERSC Ottobrunn angetreten. Mit dem deutlichen 6:3 (3:2; 1:1; 2:0) Erfolg hatten die Trainer Pell und Birnkammer sicher nicht gerechnet. Entsprechend zufrieden waren sie mit der Leistung der Mannschaft.
Vor allem kämpferisch hat die Einstellung gestimmt. Trotzdem gehörte die Anfangsphase den Gästen. Sie gingen zweimal in Führung, die jeweils von dem Aicher Kapitän Andreas Koller ausgeglichen wurde. Kurz vor Ende des ersten Drittels erzielte Tim Fleger den Führungstreffer zum 3:2. Im zweiten Spielabschnitt ließen beide Teams wenig Chancen zu, so dass jede Mannschaft nur zu einem Treffer kam.
Anscheinend hat sich das Sommertraining bei den Aichern positiv ausgewirkt, denn wie bereits im ersten Spiel gegen Ingolstadt, gehörte das letzte Drittel eindeutig den Aichern.
Aus einer sicheren Abwehr mit Jo Pfafferott im Tor setzen sie den Landesligisten immer stärker unter Druck. Mit schönen Kombinationen kamen die Aicher gefährlich vor das Tor der Gäste und erzielten in der Folge zwei weitere Treffer , so dass es am Ende zu einem verdienten 6:3 Erfolg kam. Das größte Manko sah das Trainerteam in den vielen teilweise unnötigen Strafzeiten. Die Treffer (Vorlagen) für den EVA erzielten Koller 2 (2); Fleger 2 (2); Weinberger 1; Jarczyk 1 (1)

Bereits am drauf folgenden Sonntag mussten die Aicher erneut ran.
Mit dem ESC Holzkirchen war erneut ein Landesligist zu Gast. Schnell merkten die Aicher, dass sie es mit einem anderen Kaliber als am Vortag zu tun hatten.
Diesmal stand Bernhard Eggerdinger im Aicher Tor und er konnte sich über mangelnde Arbeit nicht beklagen. Die Aicher zeigten erneut eine starke kämpferische Leistung und boten den Gästen Paroli. Man merkte ihnen nichts vom Spiel vom Vortag an und sie waren im ersten Drittel auch die bessere Mannschaft. Der Lohn war der Führungstreffer in der 18. Minute durch Andreas Koller auf Zuspiel von Stefan Bruckmaier und Herbert Jarczyk.

Im zweien Drittel fanden die Aicher nicht mehr zu ihrem Spiel und die Holzkirchner nahmen zusehends das Heft in die Hand. Dem Ausgleich in der 23. Minute folgte 50 Sec. später der Führungstreffer für Holzkirchen . Diesen konnte wiederum Andreas Koller auf Vorarbeit von Herbert Jarczyk in der 34. Minute ausgleichen. Kurz vor Ende des zweiten Drittels gelang den Gästen der erneute Führungstreffer.
Dass die Begegnung keinen wirklichen Sieger verdient hat, zeigte der letzte Spielabschnitt.
Vor allem in den letzten 10 Minuten waren die Aicher die klar bessere Mannschaft.
Der Ausgleich lag in der Luft. Die Aicher erarbeiteten sich Chancen im Minutentakt, konnten die Scheibe aber nicht im gegnerischen Tor unterbringen. So blieb es bei knappen 3:2 Erfolg der Gäste aus Holzkirchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.