Landkreisderby zum Abschluss der Vorbereitung

Zum letzten Vorbereitungsspiel für die kommende Saison empfängt der EV Aich die Black Bears aus Freising. Der Landesligist ist sicher der härteste Brocken im Vorbereitungsprogramm des EV Aich. Die Kreisstädter sind am Sonntag um 17.15 Uhr zu Gast in der Sparkassenarena.

Am letzten Wochenende hatten die Aicher wieder zwei Spiele auf dem Programm.
Am Samstag waren sie bei den Woodstocks Augsburg zu Gast.
Der Bezirksligist der Gruppe West war nur im ersten Spielabschnitt ein ebenbürtiger Gegner.
Mit einer knappen 1:0 Führung der Gastgeber gingen die Mannschaften in die Kabine.
Ab dem zweiten Spielabschnitt übernahmen die Aicher das Kommando auf dem Eis und konnten drei Treffer in Folge erzielen. Ähnlich sah es im letzten Drittel aus, das sie mit 3:1 für sich entschieden, so dass die Partie 6:2 für die Aicher endete.
Die Tore (Vorlagen) erzielten Koller 2 (1), Kunstmann 1 (1), Korn 1 (1), Scholz 1 (1), Mustapha 1 (1)

Am darauf folgenden Sonntag trat der ERC Ingolstadt zum Rückspiel gegen die Aicher an.
Die gegenüber dem Hinspiel (11:5 für Aich) deutlich verstärkten Gäste wollten sich für die Niederlage im heimischen Stadion revanchieren. Dementsprechend motiviert gingen sie von Anfang an zu Werke. Es war dem Aicher Torhüter Eggerdinger zu verdanken, dass die Aicher nicht frühzeitig in Rückstand gerieten. Mit zunehmendem Spielverlauf erarbeiteten sich die Aicher auch Chancen. In der 15. Minute erzielten sie durch Hahn Daniel den 1:0 Führungstreffer. Noch vor Ende des ersten Drittels konnte Herbert Jarczyk nach Vorarbeit von Daniel Hahn und Andreas Schmid das 2:0 erzielen.
Beide Torhüter standen immer wieder im Mittelpunkt und verhinderten mit tollen Paraden Treffer. In der 28. Minute war der Torhüter der Gastgeber jedoch machtlos als Alexander Scholz auf Pass von Tarek Mustapha und Waldemar Kunstmann das 3:0 erzielte.
Eine Vorentscheidung schien gefallen, aber die Ingolstädter gaben nicht auf.
Aus die Aicher kurz darauf zwei Spieler auf der Strafbank hatten, trafen die Gäste mit eine platzierten Schuss ins Kreuzeck zum Anschlusstreffer. Und als kurz darauf das 3:2 fiel, kamen die Aicher aus dem Konzept, so dass die Ingolstädter in der 42. Minute zum verdienten 3:3 Ausgleich kamen. Michael Mayer erziele kurz darauf mit einem Hammer von der blauen Linie die erneute Führung für die Aicher, die wiederum keine 30 Sec. später von den Gästen ausgeglichen wurde. In der 50. Minute gingen diese erstmals in Führung und das Spiel drohte zu kippen.
Das 5:5 und somit den Endstand erzielte Tim Fleger in der 54. Spielminute und somit blieb es beim Alles in Allem gerechten Unentschieden.
Mit Neumeier, Aiglstorfer, Kaltenegger, Korn, Koller und Pollner fehlten gleich 6 Feldspieler, die hoffentlich am Sonntag gegen Freising großteils wieder eingesetzt werden können.

eva zur vorschau

eva gegen freising

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.