post

Die Serie hält – EVA schlägt EVB auswärts mit 10:2

Am Sonntag musste der EV Aich beim Tabellenachten EV Berchtesgaden antreten. Die Chiemgauer begannen sehr selbstbewusst und setzten die Aicher von Beginn an mit körperbetontem Spiel unter Druck. Bereits nach 38 Sekunden hatten der Kapitän der Gastgeber Andreas Bräuer die Chance sein Team in Führung zu bringen, scheiterte aber am Aicher Keeper Bernhard  Eggerdinger-Hölzl.

Die Aicher agierten zu defensiv und ließen den Gastgebern viel Raum. Die Folge war die verdiente 1:0 Führung der Berchtesgadener in der 8. Minute. Anscheinend hatte dies die Gäste wachgerüttelt, denn sie kamen immer besser ins Spiel. Nach einer schönen Kombination mit Alexander Scholz und Waldemar Kunstmann erzielte Markus Bauer in der 14. Minute den Ausgleich. Nun drehten die Aicher richtig auf. Im Minutentakt schraubten sie den Spielstand bis zum Ende des 1. Drittels auf 5:1.

Die Treffer erzielten Michael Schwarzkugler (Michael Lackner), Waldemar Kunstmann (Robert Pell/Alexander Scholz),  Michael Lackner und Waldemar Kunstmann (Max Kaltenegger).

Das zweite Drittel begann so wie das Erste endete: Exakt nach einer halben Minute im 2. Drittel erhöhte Schwarzkugler nach Zuspiel von Alexander Scholz auf 6:1. Obwohl die Aicher nun das Spiel dominierten, kamen die Gastgeber immer wieder zu gefährlichen Chancen. In der 27. Minute hatten sie mit einem Postenknaller Pech. Die Aicher bekamen die Scheibe vor dem Aicher Tor nicht weg und so ergab sich eine Rangelei, bei der die Gastgeber durchaus kräftig hinlangten. Die Schiris schickten daraufhin 2 Berchtesgadener und einen Aicher auf die Sünderbank. Die Aicher konnten die numerische Überlegenheit allerdings nicht nutzen.

In der 36. Minute tanzte Michael Lackner die gesamte gegnerische Abwehr aus und erzielte mit einem verdeckten Schuss das vorentscheidende 7:1.

Das letzte Drittel mussten die Aicher ohne die zwischenzeitlich angeschlagenen Alexander Neumeier,  Michael Schwarzkugler und Tarek Mustapha absolvieren. Obwohl die Aicher das Ergebnis nur noch halten wollten, gelang ihnen zu guter Letzt ein zweistelliger Sieg. In der 42. Minute erhöhte Tim Fleger nach Zuspiel von Herbert Jarczyk auf 8:1.

Die Gastgeber stecken aber weiterhin nicht auf und kamen zu Chancen. Eine davon konnte nur noch mit einer Notbremse verhindert werden. Den Penalty verwandelte der Berchtesgadener Kroll zum 8:2. Doch bereits 20 Sekunden später erhöhte Robert Pell nach Zuspiel von Alexander Scholz auf 9:1.

Nun wollten die Aicher ein zweistelliges Ergebnis und drängten vehement auf das Berchtesgadener Tor. Stefan Bruckmaier machte den zweistelligen Sieg perfekt. Nachdem der Goalie der Gäste den ersten Schuss noch abwehren konnte, war er gegen den Nachschuss machtlos.

Am nächsten Freitag steht nun das Spitzenspiel um Platz 2 auf dem Programm. Der EV Aich ist beim TSV Erding Ib zu Gast. Erding rangiert derzeit mit einem Punkt weniger als der EV Aich auf dem 3. Tabellenplatz. Beide Teams können sich somit aus eigener Kraft den Vizemeister sichern.

k-IMG_1026Von Michael Lackner angespielt kann Michael Schwarzkugler ohne Probleme zur 2:1 Führung einschieben.

 

EV Berchtesgaden – EV Aich 2:10 (1:5/0:2/1:3)

Strafzeiten: Berchtesgaden 10 + 20 Min Disziplinarstrafe; Aich 14 + 10 Min. Disziplinarstrafe

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.