post

Aich entführt zwei Punkte aus Pfaffenhofen

Mit einem Auswärtssieg in Pfaffenhofen ist der EV Aich wieder auf den 3. Tabellenplatz vorgerückt. Obwohl das Trainerduo Pell und Birnkammer die Sturmreihen wg. vieler Ausfälle erneut umstellen mussten, waren die Aicher von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft.

Zahlreiche gute  Chancen blieben aber ungenutzt und mit viel Glück und Können verhinderte der Pfaffenhofener Goalie einen frühen Rückstand seiner Mannschaft. In der 19. Minute war es aber endlich soweit. Die Aicher erzielten durch Sascha Aiglsdorfer nach Vorarbeit von Tim Fleger und Florian Kröner das 1:0. 15 Sekunden vor Ende des ersten Drittels traf Michael Lackner nach einer sehenswerten Kombination mit Waldemar und Vitali Kunstmann zum 2:0.

Anfang des 2. Spielabschnitts hatten die Gastgeber mehr Spielanteile, aber nach einem Doppelschlag in der 26. Minute übernahmen die Aicher wieder das Kommando und  erhöhten innerhalb von 30 Sekunden auf 4:0. Sascha Aiglsdorfer (Lackner/Kaltenegger) und Waldemar Kunstmann (Bauer/V. Kunstmann) erzielten die Treffer.

Die Ilmstädter gaben aber keineswegs auf und kamen immer wieder zu gefährlichen Kontern. Als sie in der 36. Minute Bienlein auf der Strafbank hatten und somit mit einem Mann weniger auf dem Eis standen, gelang ihnen mit  einem Konter der  1:4 Anschlusstreffer. Das gab den Gastgebern weiter Aufwind. Sie kamen immer wieder gefährlich vor das Tor von Johannes  Pfafferott, der seine Mannschaft vor weiteren Gegentreffern bewahrte.

Im letzten Spielabschnitt war die Begegnung ausgeglichener, obwohl die Aicher mehr Spielanteile hatten und mit schönen Spielzügen Scheibe und Gegner laufen ließen. Mit dem 5. Treffer in der 47. Minute sorgte Daniel Korn nach Vorarbeit von Sascha Aiglsdorfer für die Vorentscheidung. Ein Mißverständnis im eigenen Drittel bescherte den Pfaffenhofenern in der 50. Minute das 2:5 durch Dietrich. Und obwohl die Gastgeber mit einigen aussichtsreichen Chancen, davon einige Alleingänge, eine Ergebnisverbesserung hätten erreichen können, war den Gästen der verdiente Sieg nicht mehr zu nehmen.

Somit ist es den Aichern gelungen die Niederlagenserie der drei letzten Jahre in Pfaffenhofen zu beenden.

Zum letzten Heimspiel in dieser Saison ist am Samstag der ESV Gebensbach um 17.15 Uhr in der Sparkassenarena zu Gast. Sollte es am Vortag bei der Partie Erding gegen Waldkirchen zu einem Sieg der Waitler reichen wäre für den EV Aich mit einem Sieg gegen Gebensbach sogar noch der zweite Platz möglich.

 

Sascha Aiglstorfer

Sascha Aiglstorfer brillierte an alter Wirkungsstätte und steuerte zwei Tore und eine Vorlage zum Sieg bei.

 

EC Pfaffenhofen 1b – EV Aich 2:5 (0:2; 1:2; 1:1)

Strafzeiten:  Pfaffenhofen 14 Min. – Aich 10 Min.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.